Erfahrungen Pfandhaus Auto 2018-10-18T15:36:23+00:00

Manuels Erfahrungen im Pfandhaus für Autos

123-Pfand-Pfandhaus-Auto-Erfahrungen

Die Geschichte von Manuel

Manuel (45) ist Postbote in Würzburg. Bei Wind und Wetter kümmert er sich um die schnelle Zustellung von Briefen und Paketen. Wenn die Zeit nicht ausreicht, fährt Manuel nach der offiziellen Arbeitszeit die verbliebenen Briefe mit seinem privaten Auto aus. Als dieses jedoch kaputtging, musste Manuel schnell handeln. Durch einen Blitzkredit von 123 Pfand, dem Autopfandhaus in Würzburg, konnte Manuel die Reparaturkosten schnell begleichen.

„Wenn es ums Geld geht, hört die Freundschaft auf“

Manuel ist Postbote aus Leidenschaft. „Der persönliche Kontakt zu Menschen gefällt mir hierbei besonders. Du bist jeden Tag in deiner Nachbarschaft unterwegs, kennst die Geschichten der Leute und bist über Neuigkeiten immer auf dem laufenden Stand.“ Ergänzend fügt er hinzu: „Natürlich ist der Job als Postbote auch stressig. Die Touren sind zeitlich knallhart durchkalkuliert. Eigentlich würde ich mein Pensum nicht an einem Arbeitstag erfüllen können. Da ich aber nur einen Arbeitsvertrag über 6 Stunden pro Tag habe, fahre ich meist noch danach in meiner Freizeit die restlichen Briefe aus. Würde es mir nicht so einen Spaß machen, würde ich es natürlich auch nicht machen. Bezahlt ist es ja nicht.“

„Auf Unterstützung von meinem Arbeitgeber konnte ich vergebens hoffen“

123Pfand-Postbote-Manuel-Erfahrungen

„Wenn dann aber eines Tages dein Auto Probleme macht, dann dreht sich schnell das Blatt. Eine Reparatur an den Stoßdämpfern war notwendig, das kostet aber natürlich auch gleich wieder Geld. Auf Unterstützung von meinem Arbeitgeber konnte ich vergebens hoffen. Trotz meiner Sonderschichten und einem freundschaftlichen Verhältnis zu meinem Chef, war es dann „doch nicht sein Problem“. Denn wie bekannt ist: Wenn es ums Geld geht, hört die Freundschaft auf. Obwohl ich auch nur einen Monat hätte überbrücken müssen, war es doch schwieriger an Geld zu kommen, als gedacht.“

123-Pfand-Erfahrungen-Manuel-Pfandhaus-Auto

„Eine schnelle und unbürokratische Lösung, die mir bis dato völlig unbekannt war: Ein Pfandhaus für Autos“

„Letztendlich habe ich mich für eine schnelle und unbürokratische Lösung entschieden, die mir bis dato aber auch völlig unbekannt war: Ein Pfandhaus für Autos. In der 123 Pfand Filiale in Würzburg konnte ich meinen Nissan Juke für 5.000 € beleihen, dass die Stoßdämpfer nicht in Ordnung waren, war hierbei für mich überraschenderweise egal. So musste ich einen Monat aufs Fahrrad umsteigen, konnte aber problemlos den 3-monatigen Vertrag auch schon nach 4 Wochen auslösen. Dieser schnelle Kredit hat mir so einiges erspart“, fügt Manuel abschließend hinzu.

Noch mehr Erfahrungen aus der Autopfandleihe 123 Pfand.

Erhalten Sie heute noch einen unkomplizierten Pfandkredit